Warum zittert mein Hamster?

Startseite " Verhalten des Hamsters " Warum zittert mein Hamster?
Foto des Autors
Veröffentlicht von Julie

Es ist normal, dass Ihr Hamster von Zeit zu Zeit zittert. Dies kann auf eine normale Reaktion auf Stress oder eine Krankheit zurückzuführen sein. Wenn Ihr Hamster häufig zittert oder Sie andere Symptome haben, wenden Sie sich an Ihren Tierarzt.

Mögliche Ursachen für Tremor bei Hamstern

Zittern bei Hamstern ist häufig und kann verschiedene Ursachen haben. Sie können verursacht werden durch :

  • auf eine Krankheit
  • auf Stress
  • auf einen Nährstoffmangel
  • zu einer Vergiftung.

Krankheiten

Die häufigsten Erkrankungen bei Hamstern, die Zittern verursachen, sind Mykoplasmose und Gastroenteritis. Mykoplasmose ist eine bakterielle Infektion, die durch die Luft, durch Lebensmittel oder kontaminierte Käfige. Gastroenteritis ist eine Entzündung des Magens und des Darms, die durch falsche Ernährung oder Darmparasiten ausgelöst werden kann.

Stress

Hamster sind Tiere, die sehr empfindlich auf Stress und Veränderungen in ihrer Umgebung reagieren. Zittern kann ein Symptom für übermäßigen Stress sein. Zu den möglichen Ursachen für Stress bei Hamstern gehören plötzliche Temperaturschwankungen, Lärm, Veränderungen in der Umgebung und die Anwesenheit anderer Tiere.

Ein Nährstoffmangel

Ernährungsmängel sind eine weitere mögliche Ursache für das Zittern bei Hamstern. Hamster brauchen eine ausgewogene Ernährung, um gesund zu bleiben. Nährstoffmängel können durch eine falsche Ernährung verursacht werden, z. B. wenn Hamster nicht genug Gemüse und Obst essen. Nährstoffmängel können auch durch eine schlechte Nährstoffaufnahme verursacht werden, z. B. bei einer intestinalen Malabsorption.

Eine Vergiftung

Vergiftungen sind eine weitere mögliche Ursache für das Zittern bei Hamstern. Hamster reagieren sehr empfindlich auf giftige Substanzen in der Umwelt, wie Pestizide oder Reinigungschemikalien. Vergiftungen können auch durch den Verzehr von giftigen Lebensmitteln oder Pflanzen verursacht werden.

Vorbeugung von Tremor bei Hamstern

Hamster sind besonders anfällig für Erkrankungen des zentralen Nervensystems, insbesondere für Tremor. Diese Krankheit kann, wie bereits erwähnt, durch verschiedene Faktoren ausgelöst werden, insbesondere durch Stress.

Es ist wichtig, bei Hamstern ein niedriges Stressniveau aufrechtzuerhalten. Achten Sie daher darauf, eine ruhige und stabile Umgebung um Ihr Tier herum zu schaffen und aufrechtzuerhalten. Wenn Sie bemerken, dass Ihr Hamster unruhiger als sonst ist, versuchen Sie, ihn mit einem kleinen Leckerbissen oder sanften Streicheleinheiten zu beruhigen.

Auch die Ernährung spielt eine wichtige Rolle bei der Vermeidung von Tremor bei Hamstern. Es ist wichtig, ihnen eine ausgewogene und vitaminreiche Ernährung zu geben. Lebensmittel, die reich an Vitamin E sind, sind für Hamster besonders vorteilhaft. Sie können ihnen auch Nahrungsergänzungsmittel für Hamster geben, die oft Vitamin E enthalten.

Schließlich ist es wichtig, auf Verletzungen Ihres Hamsters zu achten. Verletzungen können Infektionen verursachen, die wiederum zu Zittern führen können. Wenn Sie eine Wunde bemerken, reinigen Sie sie sofort mit Wasser und Seife. Tragen Sie dann ein pflanzliches Antiseptikum auf und decken Sie die Wunde eventuell mit einem Verband ab.

Teilen Sie auf :
Foto des Autors
Veröffentlicht von Julie

Ich bin seit meiner Kindheit von Hamstern begeistert und teile all mein Wissen über sie mit Ihnen!

Schreibe einen Kommentar