Meinem Hamster fallen die Haare aus

? " Pflege des Hamsters " Meinem Hamster fallen die Haare aus
Foto des Autors
Veröffentlicht von Julie

Haben Sie bei Ihrem Hamster ein oder zwei haarlose Stellen bemerkt? Wenn ja, lesen Sie weiter, damit Sie feststellen können, ob diese Haarausfall harmlos oder schwerwiegender ist.

Hamster können ihre Haare aufgrund wiederholter Reibung an Schüsseln, Spielzeug und andere scheuernde Gegenstände in ihrem Käfig. Dazu kann auch die Einstreu gehören. In anderen Fällen können Krankheiten, Parasiten, zu viel Feuchtigkeit, das Stillen oder Nahrungsmangel die Ursache sein.

Warum persistiert mein Hamster seine Haare?

Es gibt mehrere Gründe für Haarausfall bei Hamstern. Dazu gehören u. a. :

  • Reibung an harten Oberflächen wie Käfigwänden oder abgenutzten Plastikgegenständen.
  • Feuchtigkeitseinwirkung durch eine undichte Wasserflasche.
  • Parasiten wie Milben, Ringelflechte, ... Chips und Zecken, die zu Juckreiz und Haarausfall.
  • Ernährungsmängel.
  • Krankheiten wie hormonelle Ungleichgewichte oder Nierenentzündungen.
  • Natürliche Prozesse wie die Häutung oder das Stillen von Babys.
  • Das Alter

Reibung an abrasiven Objekten im Käfig

Hamster gehen vielen Aktivitäten nach, die mit Reibung verbunden sind. Sie können tief in ihrem Gehege graben und sich unter ihrer Einstreu verstecken. Ihre Spielzeuge dienen nicht nur zum Spielen, sondern auch zum Reiben. Am schlimmsten ist es, wenn Ihr Hamster anfängt, sich an härteren Oberflächen zu reiben, z. B. an den Käfigwänden, Schüsseln oder abgenutztem Plastikspielzeug.

All diese Verhaltensweisen können zu Plaques oder haarlosen Stellen führen. Der beste Weg, um festzustellen, ob der Haarausfall umweltbedingt ist, ist, sich physisch anzusehen, wo er auftritt.

Wenn Sie immer wieder sehen, dass Ihr Hamster eine Körperseite am Käfig reibt und dieselbe Seite kahl ist, haben Sie wahrscheinlich den Schuldigen gefunden.

Die Exposition gegenüber Feuchtigkeit

Wenn Sie eine alte Wasserflasche in der Käfig Ihres Hamsters und sie zu fliehen begonnen hat, kann dies auch ein weiterer Grund für die Glatze sein. Feuchtigkeit wirkt sich auf das Hamsterfell ähnlich aus wie auf das menschliche Haar. All das überschüssige Wasser ist schädlich für ein gesundes Haarwachstum.

Die Parasiten

Wenn dein Freund von Milben, Ringelflechte, Flöhen und/oder Zecken befallen ist, wird er alles tun, um sich Erleichterung zu verschaffen, und sich sogar so lange kratzen, bis er einen Teil seiner Haare verliert.

Wenn Ihr Hamster verliert Haare aufgrund von Parasiten, sollte eine von einem Tierarzt verschriebene Behandlung helfen, das Fell wieder wachsen zu lassen. Nährstoffmängel, die Haarausfall verursachen, erfordern möglicherweise eine Ernährungsumstellung und Nahrungsergänzungsmittel, die von einem Tierarzt empfohlen werden.

Mangelerscheinungen in der Ernährung

Was geben Sie Ihrem Hamster? Eine schlechte Ernährung kann sich auf das Gewicht Ihres Hamsters auswirken, aber nicht nur das. Sie kann sich auch auf seine allgemeine Gesundheit auswirken. Wenn Ihr Hamster zu wenig Eiweiß oder B-Vitamine in seiner Nahrung hat, müssen Sie damit rechnen, dass er einen Teil seines Fells verliert.

Die acht Vitamine aus der Familie der B-Vitamine können das natürliche Haarwachstum anregen. Dabei handelt es sich um Folat oder Folsäure, Biotin, Pantothensäure, Niacin, Riboflavin und Thiamin.

Krankheiten und Pathologien

Hormonelle Ungleichgewichte, Nierenentzündungen und T-Zell-Lymphome können alle zu Haarausfall führen. Wenn Sie vermuten, dass es sich um ein ernsteres Gesundheitsproblem handelt, sollten Sie nicht warten und Ihren Tierarzt aufsuchen. Tatsächlich kann ein Tierarztbesuch bei einer längeren "Glatze" ernsthaftere Probleme ausschließen und Ihren Hamster auf die Überholspur zu einem gesünderen Fell bringen.

Stillen nach der Geburt

Ihre weiblich Hamster vor kurzem einen Wurf niedlicher Jungtiere zur Welt gebracht hat? Vielleicht ist Ihnen aufgefallen, dass ihr Fell fast verschwunden zu sein scheint. Dabei handelt es sich nicht nur um den Stress einer neuen Mutter. Wenn Hamsterweibchen ihre Jungen säugen, fällt häufig ein Teil ihres Fells aus.

In diesem Fall sollten Sie die Zeit verstreichen lassen. Wenn die Babys anfangen, andere Nahrung als die Milch der Mutter zu sich zu nehmen, beginnt das Fell Ihres Hamsters nachzuwachsen.

Alter!

Der Hauptgrund, warum Hamster beginnen, ihr Fell zu verlieren, ist ihr Alter. So wie manche Menschen mit zunehmendem Alter eine Glatze bekommen, gilt das auch für unsere Hamster. Wenn Ihr Hamster also mindestens zwei Jahre alt ist, ist es natürlich und normal, dass er sein Fell verliert.

Ist es normal, dass ein Hamster sein Fell verliert?


Der Haarausfall bei Hamstern ist nicht immer besorgniserregend und hängt von der Rasse ab. Chinesische Zwerghamster verlieren nicht viel Haar, aber die russische Hamster und Syrer verlieren sie.

Bedenke auch, dass Hamster sich häuten und daher mehr Haare verlieren, und zwar unabhängig von der Art. Während des Fellwechsels schaffen sie Platz für neues Fell, indem sie sich des alten entledigen. Dies ist ein zweijähriger Prozess, der im Herbst und im Frühjahr stattfindet. Wenn Ihr Hamster zu diesen Zeiten Fell verliert, liegt das wahrscheinlich daran, dass er sich gerade häutet. Es besteht kein Grund zur Sorge.

Eine weitere Möglichkeit, um festzustellen, ob Ihr Hamster sein Fell missbräuchlich verliert oder sich im Fellwechsel befindet, ist die Beobachtung der Menge an Haaren, die er verliert. Während des Fellwechsels sollte der Fellverlust minimal sein und sich auf kleine Mengen beschränken. Wenn sich dicke Haarbüschel im Gehege Ihres Hamsters befinden, liegt wahrscheinlich ein ernsteres Problem vor.

Wie kann man das verhindern?

Das erste, was Sie tun müssen, ist, die Ursache für den Sturz zu finden, indem Sie Ihr Tier beobachten. Sie werden die Ursache des Problems mit eigenen Augen oder durch Schlussfolgerungen finden. Anschließend sollte das Problem entsprechend behandelt werden.

Wenn Sie glauben, dass es vom Essen kommt

Es ist auch wichtig, den Eisen- und Eiweißgehalt Ihres Hamsters zu überwachen. Eisen erhalten sie durch Trockenfrüchte, mit Eisen angereichertes Getreide und kleine Portionen hartgekochter Eier. Eiweiß erhält der Hamster aus dem Futter sowie aus gekochten Bohnen, Tofu und ungesalzenen rohen Erdnüssen. Wie immer gilt: Bevor Sie eine so große Ernährungsumstellung vornehmen, sollten Sie Ihren Tierarzt konsultieren.

Sie sollten auch darauf achten, dass Sie Ihrem Hamster nicht zu viel Protein geben. Das könnte seinen Nieren schaden. Seine gesamte Ernährung und sein Futter sollten aus etwas Eiweiß bestehen, etwa 16 %, aber nicht mehr.

Nicht jeder Nahrungsmangel hängt mit dem zusammen, was Sie Ihrem Hamster nicht geben. Manchmal kann auch die Überfütterung mit einem bestimmten Nahrungsmittel zu einer Mangelerscheinung führen. Beispielsweise können Sonnenblumenkerne, wenn sie in großen Mengen verfüttert werden, zum Haarausfall beitragen.

Eine ausgewogene Ernährung ist wichtig für die allgemeine Gesundheit Ihres Hamsters, einschließlich der Gesundheit seines Fells. Achten Sie auf :

  • Stellen Sie ein speziell für Hamster entwickeltes Futter zur Verfügung, das alle notwendigen Nährstoffe enthält.
  • Fügen Sie frische, gesunde Zusatznahrung wie Obst und Gemüse in mäßigen Mengen hinzu, um die Ernährung Ihres Hamsters abwechslungsreich zu gestalten.
  • Vermeiden Sie zu fette, süße oder salzige Speisen, die gesundheitliche Probleme verursachen können.
  • Erkundigen Sie sich bei Ihrem Tierarzt, ob eine Nahrungsergänzung notwendig ist.
  • Ersetzen Sie den Käse am besten durch Trockenfrüchte, Gerste, Johannisbrot, Mais oder getrocknete Erbsen.

Wenn Sie glauben, dass es von einem der Käfigelemente kommt

  • Ersetzen Sie Schüsseln und Spielzeug

Wenn die harten Kanten von Schüsseln und Spielzeug für Ihren Hamster dazu führen, dass er sein Fell verliert, ändern Sie sie. Achten Sie auf glattere und abgerundete Kanten. Das bedeutet zwar nicht, dass Ihr Hamster nicht mehr an seinen Lieblingsgegenständen reibt, aber es fügt ihm zumindest weniger Schaden zu.

  • Die Reibung am Käfig

Ein weiteres unvermeidliches Verhalten ist das Reiben am Käfig. Dieses Verhalten ist auf die Duftdrüsen des Hamsters zurückzuführen, die sich in den Hüften befinden. Um seinen Geruch zu verbreiten, wird Ihr Hamster sich an allem und jedem reiben wollen, manchmal auch an Ihnen. Dieses Phänomen tritt bei einigen Hamsterarten häufiger auf als bei anderen, z. B. syrischen Hamstern. Weibchen tun dies auch häufiger als Männchen.

Dieses Verhalten ist normal und natürlich, kann aber zu einem kleinen Haarverlust führen. Daher können Sie höchstens darauf achten, wie sehr sich Ihr Hamster an seinem Käfig reibt. Wenn dieses Verhalten dazu führt, dass haarlose Stellen entstehen, entfernen Sie den Hamster für eine Weile aus dem Käfig.

  • Seine Umgebung

Wenn Sie Zedern- oder Kiefernholzspäne für die Einstreu Ihres Hamsters verwenden, sollten Sie auf ein weicheres Material umsteigen. Diese Späne können sich leicht lösen und eine Infektion verursachen oder Ihren Hamster verletzen. Außerdem ist diese Einstreu überhaupt nicht weich. Ob beim Schlafen, Graben oder bei regelmäßiger Benutzung - es ist möglich, dass Ihr Hamster sein Fell verliert.

Wenn Sie Holzspäne verwenden müssen, entscheiden Sie sich lieber für Holz aus Espe. Er ist weicher als Zedern- oder Kiefernholzspäne.

Auch die Verbesserung der Umgebung und des Lebensstils Ihres Hamsters kann dazu beitragen, Haarausfall zu verhindern. Hier sind einige Tipps, wie Sie eine optimale Umgebung für Ihren Liebling schaffen können:

  • Achten Sie darauf, dass der Käfig groß genug ist, damit sich Ihr Hamster frei bewegen kann.
  • Reinigen Sie den Käfig regelmäßig, damit sich kein Schmutz und keine Feuchtigkeit ansammeln, die zu Haut- und Fellproblemen führen können.
  • Bieten Sie Schutz und Versteckmöglichkeiten, um Stress abzubauen.
  • Bieten Sie geeignetes Spielzeug an, das Ihren Hamster unterhält und ihm ermöglicht, seine Krallen zu schärfen, ohne sich zu verletzen.

Haarausfall bei Hamstern: Keine Panik!

Wie Sie vielleicht schon bemerkt haben, ist ein kleiner Haarausfall normal, ein großes Haarbüschel, das reichlich ausfällt, jedoch nicht!

 Einfache Änderungen an der Umgebung, der Ernährung und dem Lebensstil Ihres Tieres sollten helfen, das Problem zu beseitigen. Wenn der Haarausfall anhält oder sich verschlimmert, sollten Sie nicht zögern, einen Tierarzt aufzusuchen, um eine genaue Diagnose und eine angemessene Behandlung zu erhalten. Während ein gewisser Haarausfall natürlich ist und keinen Grund zur Sorge darstellt, verdienen wirklich schuppige Stellen einen Besuch beim Tierarzt.

Foto des Autors
Veröffentlicht von Julie

Ich bin seit meiner Kindheit von Hamstern begeistert und teile all mein Wissen über sie mit Ihnen!

Schreibe einen Kommentar